Insta

Das neue Programmheft ist frisch gedruckt und wir verteilen es fleißig 💖 an unserem Büro findet ihr garantiert welche! via Instagram https://ift.tt/2JZCZNW

Aus FLIT* wird FLINT+

Das Leben ist ein andauernder Reflexionsprozess und so muss sich auch immer mal wieder die Sprache anpassen. Gerade als feministischer Raum fragen wir uns immer wieder, wie wir Personen, die strukturelle Diskriminierung erfahren, besser erreichen und ihnen sichere Räume bieten können.Read More

Programm Sommer 19

Liebe FLINT+ Personen, liebe queer_feministisch Interessierte,

auch in diesem Semester begrüßen wir euch an dieser Stelle sehr herzlich und freuen uns auf ein abwechslungsreiches Programm!

Hier im Heft findet ihr Informationen zum FemRef und dem Café FLIT*chen, Informationen zur finanziellen Unterstützung und Informationen zum Programm: es wird Vorträge und Workshops zu Themen wie Safe Spaces, Sexualität und Empowerment geben.
„How to be an ally“, Radical Softness, kritisches Weißsein und Umgang mit Heteronormativität sind nur ein paar Beispiele dafür. Wer sich das Programm genauer anschaut, wird auch feststellen, dass dieses Semester auch Sexualität eine wichtige Rolle spielen wird.

Auf unserer Homepage findet ihr unter anderem Informationen, wie ihr für queer_feministische Projekte Förderung oder für Kinderbetreuung finanzielle Unterstützung beantragen könnt.
Außerdem findet ihr uns inzwischen auch auf Instagram @femref_ol.

Auch das Team vom Café organisiert wieder gemütliche Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Klamottentauschpartys und die wöchentlichen Cafézeiten. Die Fahrradwerke bietet jeden dritten Dienstag Fahrradschrauben für FLINT+Personen an und in der wöchentlichen Kreativwerkstatt könnt ihr euch ebenfalls eine Auszeit vom Uni-Alltag gönnen und euch kreativ austoben.

Ab sofort könnt ihr euch für die kommenden Veranstaltungen anmelden. Dazu könnt ihr uns einfach eine Email schreiben:
femref@uni-oldenburg.de
Und auch unsere FemBib wird euch dieses Semester im neuen Glanz zur Verfügung stehen: sortiert(er) und mit einem größeren Angebot könnt ihr jenseits von -ismen tolle Bücher und auch ein paar Filme finden.

Wir hoffen viele alte und neue Gesichter zu sehen und freuen uns auf unser kommendes Semesterprogramm

Solidarische Grüße
Euer FemRef

Workshop Antimuslimischer Rassismus verschoben

Wir danken sehr für das große Interesse an dem Workshop, leider müssen wir aber mitteilen, dass der Workshop verschoben werden muss. Ein neues Datum wird zu späterem Zeitpunkt bekannt gegeben. Alle, die sich angemeldet haben, bleiben angemeldet und werden später gefragt, ob sie zu dem neuen Termin Zeit haben.

Vorwort Winter 18/19

Liebe FLIT* Personen, liebe queer_feministisch Interessierte,
das kommende Semester bringt wieder viele spannende Veranstaltungen und ein paar Neuerungen!

Im November stehent die Wahlen der neuen FemRef-Referent_innen an. Als FLIT* Student_innen der Uni Oldenburg seid ihr herzlich eingeladen, euch zur Wahl zu stellen und am 19. und 20. November eure Stimme abzugeben.

Um Finanzierungsmöglichkeiten für alle FLIT* Student_innen transparenter und niedrigschwelliger zu machen, findet ihr im Heft und auf der Website genauere Infos wie wir euch finanziell unterstützen können. Z.B. indem wir eure Teilnahmegebühren oder Kosten von Kinderbetreuung übernehmen. Auch wie ihr Förderung für eure queer_feministischen Projekte bei uns bekommt ist genauer beschrieben und erleichtert euch hoffentlich euren Aktivismus und Engagement!

Dieses Semester gibt es im Programm einen Schwerpunkt auf Antirassismus. Das Sichtbarmachen von rassistischen Strukturen in unserer Gesellschaft und auch in unserem eigenen alltäglichen Handeln wird viel zu wenig thematisiert. Auch in Veranstaltungen vom FemRef. Das soll sich im kommenden Semester ändern. Gerade nach den Ausschreitungen in Chemnitz und demn Rechtsruck, der sich auch durch öffentliche Äußerungen von Politiker_*innen zeigt, wird wieder mal deutlich wie wichtig ein Aufstehen und für einandern Eintreten in der heutigen Zeit ist! Dabei soll uns das kommende Programm unterstützen.

Wir hoffen, dass vieles interessantes in unserem Programm voller Vorträge, Workshops und Café Veranstaltungen dabei ist und wir euch übers Semester immer mal wieder sehen!
Als Neuerung wurde das Pfand für die Workshops abgeschafft. Meldet euch also bitte zuverlässig und pünktlich für die Veranstaltungen an. Das könnt ihr ab sofort schon machen! Wir freuen uns schon drauf!

Solidarische Grüße,
euer FemRef

Kritik von Studierenden

Uns wurde eine Stellungnahme einer Gruppe Studierender der Uni zu dem Vortrag von Philippe Witzmann „Die unkultivierte Aneignung“ zugesandt, die wir gerne mit euch teilen möchten. Wir finden diese Kritik sehr wichtig und solidarisieren uns mit den Autor_innen.


Von einer Gruppe Studierender: Öffentliche Stellungnahme zu dem Vortrag „Die unkultivierte Aneignung“

 

Wir sind eine Gruppe von Studierenden verschiedenster Fachrichtungen. Wir sind weder politisch motiviert noch haben wir eine bestimmte ‚Gesinnung‘. Wir möchten, dass ihr uns anhört und euch genauso empört wie wir! Als mündige Studierende ist es unsere Pflicht, uns einzumischen.

Unser Anliegen ist klarzustellen, dass wir uns von dem AStA Oldenburg nicht repräsentiert fühlen und das dieser nicht die ‚Stimme‘ aller Studierenden ist!

Read More

AK Kritische Männlichkeit

Männer haben im Feminismus keinen Platz? Oh doch! Kritische Männlichkeit ist der Schlüssel für antisexistisches, emanzipatives Handeln. Und wir freuen uns schon auf den Workshop zum Thema im Mai.
Wem das noch zu wenig ist und wer noch mehr zu kritischer Männlichkeit machen möchte kann sich jetzt auf kritmaen.noblogs.org vernetzen, Ideen und Anreize für mögliche politische Konstellationen oder auch Aktionen, sowie viel Literatur finden.

Neu: FemBib Suche

Wir haben auf der Fembib-Seite die Möglichkeit eingerichtet die Datenbank unserer Bibliothek zu durchsuchen und die Standorte anzeigen zu lassen.
Viel Spaß beim Entdecken! <3

Neu: Alte Programmhefte

Vor ein paar Jahren bei einer coolen Veranstaltung gewesen, aber du kannst dich an den Namen der_des Referent_in nicht mehr erinnern? Dann gibt es jetzt die Programmhefte der letzten 10 Jahre zum Download.