23Nov

/ sa / 10:00-15:00
A01 0-007

anmeldung bis zum 15.11. an femref@uol.de

Image
Workshop

if I had a word

Mit der Verwendung einer gerechteren Sprache, in der u.a. vielfältige Identitäten genannt sind, ändert sich nicht nur unser Sprechen sondern auch unsere Wahrnehmung – wir sehen häufig nur wofür wir Worte haben. Und so hat unser Sprechen eine direkte Auswirkung darauf, wie wir uns selbst und andere wahrnehmen, wie wir denken oder sogar fühlen. Wenn wir unser Sprechen nicht ändern, reproduzieren wir - ob bewusst oder unbewusst - die
partriarchalen Strukturen, die den Alltag und unser Erleben durchdrungen haben.
In diesem Workshop wollen wir uns anhand von konkreten Beispielen bewusst machen welche patriarchalen (Sprach-)Muster in unserem Denken verankert sind und wie wir sie aufbrechen können. Außerdem gibt es Gelegenheit darüber zu diskutieren, wie eine gendergerechte Sprache langfristig zu einer inklusiven Gesellschaft führen kann.
Vielleicht finden wir neue mögliche Sprechmuster oder anders-Sagbares, um uns so aus dem Patriarchat zu quatschen.