Reproduktive Gerechtigkeit von trans und nicht-binÀren Personen

femref

Reproduktive Gerechtigkeit von trans und nicht-binÀren Personen

09.12.2022, 12-14 Uhr, A01 0-008

Was bedeutet eigentlich sexuelle Gesundheit und reproduktive Gerechtigkeit fĂŒr trans und nicht-binĂ€re Menschen? Der Input von Alexander Hahne geht dieser Frage nach und zeigt ĂŒberblicksartig auf, an welchen Stellen die Bedarfe von trans und nicht-binĂ€ren Personen im Gesundheitsbereich mit berĂŒcksichtigt werden könnten. DafĂŒr geht der Blick auf die Fragen, welche konkreten Forderungen an den Bereich der sexuellen Gesundheit gestellt werden, welche reproduktiven Rechte gestĂ€rkt werden mĂŒssen. Beispiele fĂŒr einen inklusiven Zugang von trans und nicht-binĂ€ren Menschen im Gesundheitsbereich werden aufgezeigt und können in der spĂ€teren Diskussion weiter aufgegriffen werden.

Alexander Hahne (er), schwuler trans Mann, SexualpĂ€dagoge (gsp),  Sexological Bodyworker (ISB), TĂ€nzer und pleasure Aktivist. Gruppen und  Einzelbegleitungen rund um die Themen Körperwahrnehmung, IntimitĂ€t und  SexualitĂ€t. Referent fĂŒr trans spezifische Sensibilisierungsarbeit fĂŒr sexuelle  Gesundheit.

Der Vortrag wird in deutscher Lautsprache gehalten und ist offen fĂŒr all_no_gender.

__________________________________________________________________

Reproductive justice of trans and non-binary people

Dec. 09, 2022, 12-14 p.m., A01 0-008

What does sexual health and reproductive justice actually mean for trans and non-binary people? The input by Alexander Hahne explores this question and provides an overview of where the needs of trans and non-binary people could be included in the health sector. For this, the view goes to the questions, which concrete demands are made to the field of sexual health, which reproductive rights have to be strengthened. Examples for an inclusive access of trans and non-binary people in the health sector will be pointed out and can be taken up further in the later discussion.

Alexander Hahne (er), gay trans man, sex educator (gsp), Sexological Bodyworker (ISB), dancer and pleasure activist. Groups and individual accompaniment around the topics of body awareness, intimacy and sexuality. Speaker for trans specific sexual health awareness work.

The lecture will be held in German spoken language and is open to all_no_gender.