Image

23Okt

10:00-17:00 / f├╝r FLINTA+
Workshop / KreativLabor

Empowerment-Workshop f├╝r Sinti*zze und Rom*nja


Was hei├čt es Angeh├Ârige*r der Minderheit der Sinti*zze und Rom*nja zu sein?

Es geht um Sichtbarwerdung individueller Identit├Ąten und die Bewusstwerdung, dass es eine Vielzahl von ÔÇ×kulturellenÔÇť Auspr├Ągungen gibt, wenn von der Minderheit gesprochen wird.

Im Fokus steht der selbstbewusste Umgang mit der eigenen Identit├Ąt und der Umgang sowie Austausch mit Ausgrenzungs-, Diskriminierungs- und Rassismus-Erfahrungen. Der Blick auf die strukturellen Herausforderungen soll aufzeigen, welche H├╝rden vorhanden sind/sein k├Ânnen und gleichzeitig werden Angebote vorgestellt, welche Institutionen und Organisationen bei Hilfen unterst├╝tzen und auch finanziell f├Ârdern, besonders im Bereich Bildung.

Um an diesen Workshop teilzunehmen, ben├Âtigst du ÔÇ×nurÔÇť die Zeit und die Lust gemeinsam in den Austausch zu kommen und etwas ├╝ber dich und deine Zugeh├Ârigkeit innerhalb der Mehrheitsgesellschaft zu reflektieren und bei Bedarf zu Wissen, wer dabei unterst├╝tzen kann. Die Veranstaltung ist f├╝r alle Frauen, Lesben, trans, inter, nonbinary und agender Personen.

Sara Pa├čquali M.A.

Trainerin und Beraterin zu den Schwerpunkten Antirassismus, Antidiskriminierung, Antiziganismus, Diversity (Management), Intersektionalit├Ąt, Gender und Empowerment.

Anmeldung f├╝r die Veranstaltung ├╝ber femref@uol.de. Der Workshop wird in 3G stattfinden. Schickt bitte zus├Ątzlich zur Anmeldung das Kontaktdatenformular (klicke hier: Kontaktdatenformular-Workshop) ausgef├╝llt mit.

Die Veranstaltung wird organisiert von dem Autonomen Feministischen Referat der Carl von Ossietzky Universit├Ąt und dem AStA der Carl von Ossietzky Universit├Ąt




Anmeldung unter femref@uol.de