02Dez

/ mo / 18:00-20:00
A01 0-010b

Image
Vortrag

Toxische Männlichkeit vs. neue Männlichkeit

Wir leben in einer patriarchalen Gesellschaft, in der strukturell Frauen benachteiligt werden. Profiteure sind Männer, die durch die hierarchischen Machtverhältnisse Privilegien genießen, die Frauen nicht besitzen.Das vorherrschende traditionelle Männerbild vom starken Geschlecht ist sozialisationsbedingt tief in den Köpfen der Menschen verankert. Toxische Anteile, die sich unter anderem durch Grenzüberschreitungen, sexistische Äußerungen bis hin zu Gewalt, sexueller Belästigung und Vergewaltigungen äußern, schaden nicht nur Frauen: sie schaden auch den Männern selbst.
Im Vortrag wird ein neues Männerbild abseits von stereotypen Geschlechterbildern entworfen, sowie gesellschaftliche und individuelle Lösungsansätze aufgezeigt um das problematische binäre patriarchal-geprägte System aufzubrechen.
Sebastian Tippe ist Feminist und Diplom-Pädagoge mit den Schwerpunkten Gender und rassismuskritische Bildungsarbeit. Er arbeite als Berater in einer Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemtischer Gewalt, ist in der von ihm entwickelten Feministischen Jungenarbeit tätig, bildet pädagogisches Fachpersonal fort, hält Vorträge, gibt Workshops und Webinare, schreibt Fachartikel sowie Blogbeiträge (www.FeministInProgress.de) zu feministischen Themen und arbeitet mit Schüler*innen an der Dekonstruktion von Geschlechterstereotypen.