FemRef Winter 19/20

 

Bürozeiten

montag 14:00-16:00°
mittwoch 10:00-12:00

Bürozeiten, die mit ° gekennzeichnet sind, werden für all_no_gender Personen angeboten. Ansonsten sind alle Bürozeiten nur für FLINT+ Personen.

CAFÉ FLIT*CHEN

dienstag 14:00-16:00
mittwoch 14:00-16:00
donnerstag 14:00-16:00

Vorwort Winter 19/20

Liebe FLINT+ Personen, liebe queer_feministisch Interessierte,

es ist mal wieder so weit, für einige geht Uni zum ersten mal los, andere sind fleißig am Sammeln von Semestern und oder KPs. Aber warum nicht den Unialltag mit Feminismus versüßen? Es gibt zu viele Orte an der Uni, an denen Diskriminierung gang und gebe ist und Diskriminierungskritik kalt belächelt wird. Darauf haben wir keine Lust, wir wollen, dass Uni ein cooler Ort für alle ist und setzen uns immer gerne dafür ein.

Schaut doch mal bei uns für nice Sticker, wundervolle Veranstaltungen und unsere FemBib vorbei. Letztere bauen wir gerade um, über die Jahre haben sich etwa 3500 Medien angesammelt und wir wollen, dass ihr noch besser den Stoff für, zum Beispiel, die nächste Hausarbeit finden könnt.

In unserem Veranstaltungsprogramm haben wir einiges an Schätzen für euch und wir freuen uns ganz besonders super günstige HIV Selbsttests in Kooperation mit der Oldenburger AIDS-Hilfe anzubieten. Darüber hinaus gibt es spanennde Vorträge über Wohnen, Männlichkeit, Workshops zu Konsens, Sexwork, Sprache oder auch Löten. Und schaut auch beim Café FLIT*chen vorbei für Bastelnachmittage oder auch Spieleabende.

Und, zu guter letzt: Ein Jahr ist schon wieder rum und damit beginnt bald ein neues FemRef Jahr. Wenn du Lust auf politische Arbeit hast, frag doch gerne mal bei einer Bürozeit nach und wir erklären gerne, was so an Aufgaben im FemRef anstehen.

Solidarische Grüße
Euer FemRef

Insta

„Wir bleiben unserm Motto treu. Lesbisch, schön und arbeitsscheu!“ Liebe Menschen, in den nächsten Wochen kann es zu Problemen in der Ausleihe in der FemBib kommen, da wir endlich mal das Bibliothekssystem wechseln und die Bibliothek neu inventarisieren. Dafür bekommt ihr in der Zeit unsere liebsten Fundstücke öfter mal zu Gesicht 🙂 via Instagram https://ift.tt/2ZQgQZ3

Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung gegen Lisa Fitz Auftritt in der Kulturetage am 6. September

Das Autonome Feministische Referat Oldenburg solidarisiert sich mit dem Aufruf des BGA Oldenburg zur Kundgebung gegen den Auftritt von Lisa Fitz in der Kulturetage.

Am 6. September findet eine Veranstaltung mit der Kabarettistin Lisa Fitz statt. Diese stand in der Vergangenheit in der Kritik, antisemitische und verschwörungsideoligische Äußerungen zu verbreiten. Die Kulturetage wurde bereits darauf hingewiesen, sieht jedoch keinen Anlass die Veranstaltung abzusagen.

Wir als femref unterstützen den Aufruf am 6. September ab 19.30 Uhr vor der Kulturetage an der Kundgebung gegen die Veranstaltung teilzunehmen.

Lisa Fitz positioniert sich in Interviews als „eine demokratisch denkende, liberale Feministin“, wir machen klar: Das ist nicht unser Feminismus. In unserem Feminismus ist kein Platz für jegliche Form von Antisemitismus. Vor allem Lisa Fitz Lied „Ich sehe was, was du nicht siehst“ enthält eine Aneinanderreihung antisemitischer Codes und Sprachmuster. Ihre angebliche Kritik an Kapitalismus und Patriarchat ist verkürzt und äußert sich durch platte Verschwörungstheorien, in denen „ein paar hundert Milliardäre, die das Geldsystem, die Wirtschaft, die Medien die Politik und die Völker dieser Welt zu ihrem Vorteil manipulieren.“

Ihre Aussagen werden weder der Komplexität eines Lebens im Patriarchat noch im Kapitalismus gerecht. Die eigentlich notwendige differenzierte strukturelle Kritik bleibt aus und macht so diese Systeme zum Vergehen einiger weniger personifizierter Böser, statt unser aller Verwobenheit an der ständigen Produktion und Reproduktion kapitalistischer und patriarchaler Strukturen zu hinterfragen, analysieren und zu ändern.

Read More

Insta

In unserem Büro haben wir eine breite Auswahl neuer Sticker, schaut Mal vorbei 💖 via Instagram https://ift.tt/2NV7dlo

Insta

Der Workshop von Malcolm Ohanwe „Kann man ein schwuler Kanacke sein?“ wird am 11.08. nachgeholt. Der Workshop findet von 10-15 Uhr in A01-004 statt. Kommt gerne auch spontan und ohne Anmeldung vorbei via Instagram https://ift.tt/2OL81vx

Insta

Es sind noch Plätze frei! Meldet euch an unter femref@uol.de! via Instagram http://bit.ly/2WifipK

Insta

DEIN BAUCH GEHÖRT DIR – DEIN STAAT SAGT WOFÜR §§ 218-219 STGB (SCHWANGERSCHAFTSABBRUCH & -KONFLIKTBERATUNG)

Die Entscheidung für oder gegen das Austragen einer Schwangerschaft erklärt der deutsche Staat zu seiner Angelegenheit: alle Schwangerschaftsabbrüche sind in Deutschland grundsätzlich unter Strafe gestellt, wobei die aktuell gültige Rechtslage Bedingungen vorsieht, unter denen Schwangerschaftsabbrüche ausnahmsweise straffrei durchgeführt werden dürfen.
Diese „Fristenlösung mit Beratungspflicht und Indikationen“ gilt als „tragfähiger Kompromiss“ zwischen dem „Lebensrecht der Leibesfrucht“ und dem „Selbstbestimmungsrecht der Frau“. In der Veranstaltung wollen wir uns auf Grundlage entsprechender Gesetzestexte und Urteile anschauen, welche Ansprüche sich hinter diesen Rechten verbergen und auf welche Weise die §§ 218-219 den Konflikt zwischen diesen beiden Rechten zu vermitteln versuchen. Dabei soll insbesondere auf die Inhalte der verpflichtenden Schwangerschaftskonfliktberatung eingegangen werden.

#wegmit219a
#meinbauchgehörtmir #mybodymychoice #nichtnurmütterwarenschwanger via Instagram http://bit.ly/2QmWP5b

Insta

Morgen ab 16 Uhr findet der Vortrag „Heteronormativität als psychische Belastung – psychotherapeutische Auswege“ von Lian Eisenhut in A01 0-004 statt. Kommt vorbei! 🙂 via Instagram http://bit.ly/2Vf07Iv

Insta

Wir haben noch Plätze für unsere Veranstaltung: Sexualität bist du!
Unter diesem Motto wende ich mich an Alle, die Lust haben, ihrem Sexualleben neuen Schwung zu geben, die eigene Sexualität besser kennen zu lernen oder in der Partnerschaft neue Reize einzubringen. Wer sich in seiner Sexualität sicher und geborgen fühlt, findet eine Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit auszudrücken.Hierbei geht es vor allem darum, zu entdecken, was Dir selbst Spaß macht, wie du dich beim Sex wohl fühlst und die Hemmungen davor verlieren kannst, offen über Sexualität zu sprechen.

In einer geschützten und lockeren Runde werden wir Sextoys und deren Anwendungen so besprechen, dass sie für Dich interessant werden. Wir werden Möglichkeiten entdecken, das Vorspiel so zu gestalten, dass es spannend und lustvoll wird. Sexualität ist so viel mehr, als der
konservative ~Geschlechtsverkehr~, an dem so viele langjährige Partnerschaften verzweifeln.
Natürlich habe ich alle Produkte direkt vor Ort und gebe Dir im Anschluss an die Veranstaltung die Möglichkeit, deine Lieblingsprodukte zu bestellen.

#sexsexjoy #feminismus #love #sexuality #queerFeminismus via Instagram http://bit.ly/2UVjdIl

Insta

Morgen findet unser MAKRAMEE Workshop statt! 🙂 via Instagram http://bit.ly/2IF3rep